12. Januar 2021
Seit dem letzten Newsletter hat sich bei den Steuerverwaltungen etwas bewegt. Die Information, dass Kurzarbeitsentschädigung unter Ziffer 7 vermerkt werden muss, wurde in einigen Kantonen korrigiert. Die Praxis dazu ist aber nicht einheitlich. Steuerverwaltung des Kt. Bern: «Ist eine Deklaration in Ziffer 7 nicht möglich kann auf die Deklaration in Ziffer 7 verzichtet werden, sofern in den Bemerkungen von Ziffer 15 die Tage mit Erwerbsausfallentschädigung ausgewiesen sind.
04. Januar 2021
Die eidg. Steuerverwaltung hat eine leichte Anpassung an den Lohnausweisen gemacht: Im Feld C des Formulars Lohnausweis ist die anonyme 13-stellige AHV- Nummer einzutragen. Neu kann anstelle der alten AHV- bzw. Versichertennummer das Geburtsdatum der steuerpflichtigen Person aufgeführt werden.

Lohnbuchhaltung Neuerungen 2021
27. Dezember 2020
Kurzarbeitsentschädigung: Wie ist der Lohnausweis auszufüllen? Kurzarbeitsentschädigungen sind in Ziffer 7 des Lohnausweises auszuweisen. Dies gilt auch dann, wenn der Arbeitgeber dem Mitarbeitenden den vollen Lohnbetrag trotz Kurzarbeit überweist.
25. Oktober 2020
Home Office wird immer selbstverständlicher und von vielen Unternehmen auch angeordnet. Wie sieht es aus, wenn ein Mitarbeitender im Ausland wohnt und dort im Home Office für ein schweizerisches Unternehmen arbeitet?

17. Oktober 2020
Geschäftsautos sind ein gewichtiger Kostenfaktor. Betriebskosten, Steuern, Aufwand in der Buchhaltung, Fahrtenbuch, Privatanteile durch Privatnutzung. Ob die Zuordnung zum Geschäftsvermögen vorteilhaft ist und man damit Steuern sparen kann, ist längst nicht immer klar. Die Steuerämter prüfen sehr genau, ob für den Geschäftsbetrieb überhaupt Fahrzeuge notwendig sind und wie stark diese für private Zwecke eingesetzt werden. Zudem wir die unterlassene oder ungenügende Verbuchung von...
07. Oktober 2020
Kurzbelege, wie sie Restaurants bei Kartenzahlung oft ausstellen, sind nicht ausreichend. Die Konsumationen und die Mehrwertsteuer werden darauf nicht ausgewiesen. Bestehen Sie darauf, dass man ihnen eine Quittung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer ausstellt. Stellen Sie Ihrem Treuhänder nicht nur die monatlichen Kreditkartenabrechnungen zur Verfügung, sondern auch die zugehörigen Einzelbelege. Nur so kann er Ihnen die Vorsteuer gutschreiben.

07. Oktober 2020
Legen Sie nur Belege und Dokumente an Ihren Treuhänder ab, die einen Geschäftsbezug haben und für seine Arbeit relevant sind. Z.B. benötigt er keine AGBs Ihrer Unfallversicherung, nicht berücksichtigte BVG-Offerten oder private Restaurantbelege. Vergessen Sie keine Belege und legen Sie keine Belege doppelt ab. Nachträgliche Korrekturen von Jahresabschlüssen oder Mehrwertsteuerabrechnungen sind aufwändig.
07. Oktober 2020
Seien Sie speditiv! Legen Sie die Belege gleich, wenn sie anfallen oder spätestens kurz nach Monatsende ab. Ihre Buchhaltung ist dadurch aktuell und deutlich aussagekräftiger. Beachten Sie bei der Belegablage die Ordnerstruktur bzw. die genaue Vorgehensweise, die Sie mit Ihrem Treuhänder abgesprochen haben. Chaotisch abgelegte Belege sind ein grosser Kostenfresser in der Buchhaltung.

22. Juli 2020
Per sofort finden Sie uns NEU an der Gaswerkstrasse 13, 8500 Weinfelden